Gottlieb Ferdinand Bretscher

Freiämter Landschaft 1936 Reformierte Kirche Wohlen, Gemälde über dem Haupteingang, 1927

* 1888 in Winterthur, † 1986 in Küsnacht


Bio

GOTTLIEB FERDINAND BRETSCHER
Wand-, Malerei, Kirchenfresken; wirkt hauptsächlich in Bayern bei Freskomalereien mit, auch Landschaften in Öl und Aquarell. 1904–1907 Schüler an der Kunstabteilung vom Technikum Winterthur. 1909–1914 königliche Akademie der bildenden Künste in Dresden. 1907–1918 verschiedene Aufenthalte in Deutschland. Ab 1920 als Zeichenlehrer in Wohlen.

Mitglied der Künstlergruppe Winterthur sicher ab 1931.