Adolf Wuhrmann

reformierte Kirche Veltheim, Blick nordwestwärts

* 1872 in Ohringen


Bio

ADOLF WUHRMANN
Lithografie, auch Landschaft in Aquarell sowie Diplom- und Urkunden-Zeichnung. Als Hilfszeichner im Architekturbüro Jung und Bridler, darauf als Lithografenlehrling in der Firma Meyerhofer und Fries in Winterthur. Hospitant an der Kunstabteilung des Technikum Winterthur und privater Kunst- und Zeichenunterricht bei Prof. H. Reinhart und Fritz Zimmermann. Ansichten, auch Schriftlithografie sowie Lithografie-Entwurf; 1. Preis Plakatwettbewerb kt. Feldschiessen mit Ausführung; 1899 2. Preis Ansichtskartenwettbewerb des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Winterthur; 1900 Anerkennungspreis Briefmarkenwettbewerb der Zentralkommission der Gewerbemuseen Zürich und Winterthur; 1901 Ehrenmeldung beim schweizerischen Briefmarkenwettbewerb; 1906 Silberne Mitarbeitermedaille an der internationalen Ausstellung in Mailand. Unter zweimaliger Beteiligung an der Dezember-Ausstellung.

Mitglied der Künstlergruppe Winterthur ab ungewiss.