Emil Häfelin

Tanz, 1980, Aquarell auf Papier, 28.9 x 36 cm Rheinsberg. Grosser Regen, 1965 Schwan, 1974 Stilleben mit Relief, Messer und Engel Bau der Kathedrale

* 1921 in Winterthur, † 2001 in Marthalen


Bio

EMIL HÄFELIN
Malerei in Öl, Lithografie und Radierung bis 1963, danach ausschliesslich Bleistiftzeichnung, Aquarell, Wandbild. Nach der Maturität künstlerische Ausbildung als Autodidakt. Studienaufenthalte in Italien, Frankreich und Spanien, Belgien, die Niederlande. Anfänglich als Primarlehrer tätig, 1950–1987 Gymnasiallehrer mit vollem Pensum für Zeichnen/ Kunsterziehung an der Kantonsschule Im Lee in Winterthur. Vorstandsmitglied des Kunstvereins Winterthur.

Mitglied der Künstlergruppe Winterthur ab 1947.