Oscar Ernst

* 1886 in Turbenthal, † 1944 in Winterthur


Bio

OSCAR ERNST
Malerei; Naturstudien und Landschaft der umgebenden Heimat, auch der Toskana; Blumen- und Früchtestillleben in Öl, Aquarell und Pastell. Ausbildung an der Kunstabteilung am Technikum Winterthur, an der Gewerbeschule St. Gallen, an den Akademien Colarossi und Grande Chaumière in Paris und an der Accademia in Florenz. Arbeitet 1904–1908 als Textilzeichner in St. Gallen und 1908–1911 als Zeichner in Paris. Ab 1913 Zeichenlehrer am Technikum Winterthur und ab 1915 am Gymnasium Winterthur. Lebt ab den 1920er-Jahren als freier Künstler in Winterthur. Längere Malaufenthalte vor 1920 im Tösstal, 1929–1931 am Untersee und mehrmals im Tessin. Zahlreiche Studienreisen 1911/1922 nach Florenz; 1920/1924/1925/1933/1937 auf die süditalienische Insel Ischia und nach Neapel; 1928/1931 nach Paris; 1936 Südfrankreich.

Mitglied der Künstlergruppe Winterthur ab 1916 (Gründungsmitglied;
mehrere Jahre im Vorstand.