Christoph EIsenring

30.10.2021–8.1.2022
Galerie Gisèle Linder, Basel

Galerie Gisèle Linder
GmbH Elisabethenstrasse 54
CH-4051 Basel
*
30. Oktober 2021 – 08. Januar 2022

Christoph EIsenring
Zukünftige Fundstücke

Der Ausstellungstitel Zukünftige Fundstücke spielt mit der Vorstellung, dass die ausgestellten Werke von Archäologinnen der Zukunft entdeckt werden. Viele der Arbeiten erinnern an Versteinerungen oder wur-den so verändert, dass sie Züge eines Artefakts erhalten.

Christoph Eisenring verfolgt eine künstlerische Praxis des Suchens. Er verarbeitet scheinbar beiläufige Gegenstände aus dem Alltag zu Reduktionen ihrer Form. Dabei interessieren ihn Gegenstände, die nicht an eine spezifische Zeit gebunden, sondern in ihrer Funktion oder Verwendung so zentral sind, dass sie Zeiten überdauern, ohne dass ihnen besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Durch die zeitliche Verschiebung, auf die der Ausstellungstitel hinweist, wird ins Bewusstsein gerufen, dass jedes noch so belanglose Objekt eines Tages zum Fundstück werden kann und als Überbleibsel einer vergangenen Zeit gelesen.