Werner Ignaz Jans

Mammutbaum - h-80cm Ahorn - 200cm Ahorn - 147 x 147cm Irma Werner Pappel h-180cm; Mammutbaum h-140m Pappel h-140cm Pappel  h-140cm Kastanie h-54cm

Bio

Werner Ignaz Jans, am 14. Februar 1941 in Winterthur geboren, aufgewachsen in der Nähe von Ulm und Winterthur. Lebt und arbeitet in Riet (Neftenbach, Schweiz) und in Bistagno (Piemont, Italien).

Ausbildung
Vorkurs Kunstgewerbeschule Zürich, Ernst Gubler
2 Jahre Grafikerlehre ( davongelaufen )
1961–1965 Kunstakademie Düsseldorf ,Prof. Manfred Sieler
Seit 1965 freier Bildhauer
Bis 1990 Lehrtätigkeit an der Schule für Gestaltung Zürich
Mitglied ZEF, mit Hans Bach, Viktor H. Bächer, Erich Sahli;
visarte und der Künstlergruppe Winterthur


Ausstellungen

1994 Kunsthalle Prisma, Arbon
1995 Kunstkeller Bern
1996 Musée des Beaux Arts, Dôle France
1996 Kunstverein Frauenfeld, ZEF
1996 Helmhaus Zürich, Paare
1996 Galerie M.L. Wirth, Holzwege, Zürich
1997 Atelier Alexander, Winterthur
1997 Galerie Adrian Bleisch, Arbon
1999 Atelier Alexander, Winterthur
2000 Kunstkeller Bern
2001 Kunstraum Aare, Olten, mit Irma Städtler
2001 Galerie Adrian Bleisch, Arbon
2002 Galerie del Mese-Fischer, Meisterschwanden
2002 Ausstellung ZEF, Hans Bach, Viktor H. Bächer, Werner I. Jans,
Erich Sahli im Kunsthaus zum Engel, Luxemburg
2003 Werner I. Jans und Irma Städtler, Kunstkeller Bern
2003 Atelier Alexander, Winterthur
2004 Kunsthaus zum alten Schützenhaus Zofingen mit
Urs Hanselmann
2004 Kunstgartengalerie Aarwangen mit Irma Städtler und
Welé Bertschinger, Aarwangen
2005 Hohenloher Kunstverein Gruppenausstellung
2005 Kunstmuseum Winterthur ( Einzelaustellung )
2007 Galerie Alexander, Winterthur
2007 Galerie tazl.Graz Oesterreich
2007 Galerie Adrian Bleisch Arbon
2008 oxyd Kunsthalle Winterthur Zeichnungen
2008 Die Welt im Hirn- Propstei St. Peterszell
2008 Galerie Silva Denzler Zürich
2010 Galerie Silva Denzler Gruppe
2011 OXYD Kunsträume Winterthur
2011 Chateau de Bourglinster Luxembourg ZEF Viktor H. Bächer,
Hans Bach ,Werner I. Jans ,Erich Sahli
2013 Galerie Silva Denzler Zürich


Preise & Stipendien

Stipendien
Stipendium des Kantons Zürich, Reise-Stipendium des Kunstvereins
Winterthur, Steo Stiftung, Kulturpreis der Jungen Altstadt Winterthur

Skulpturen in öffentlichen Sammlungen
Kartause Ittingen, Kunstmuseum des Kantons Thurgau,
Kunstmuseum Lausanne, Kunstmuseum Winterthur, Stadt Winterthur, Sammlung Kunstverein Frauenfeld, Kanton Zürich


Diverses

Öffentliche Arbeiten

1973 Bronzetüren, Stiftskirche Bischofszell
1973 Skulptur Landwirtschaftliche Schule, Arenenberg;
Raumgestaltung: Kirchen Winterthur-Töss und Pfungen
(mit Ernst Egli)
1979 Raumskulptur Altersheim Seuzach; Spielskulpturen
Behindertenzentrum Brühlgut, Winterthur
1980 Gemeinschaftsgrab Friedhof Elsau, Zürich
1983 Steingestalten Zentrum Oberwies (heute Friedhof Seuzach)
1985 Reliefs Unterführung Boglerenstrasse Küsnacht ZH
1986 Liegende Holzfigur, Graben Winterthur
1986–1987 Holzskulptur Schulhaus Uitikon
1988 Figurensäulen Kantonsschule Romanshorn;
Schulhaus Ausserdorf Winterthur (mit Hans Bach);
Steinskulptur Altersheim Rikon
1989–1990 Platzgestaltung Altersheim Volketswil:
auf Druck der Bevölkerung unfertig abgeräumt und
1991 beim Hotel Wallberg neu aufgestellt
1990 Bronzeskulptur im Park der Firma Rieter, Winterthur
1991 Platzgestaltung Schulzentrum Oberwies, Frauenfeld
1991 Holzskulptur Exodus Gewerbeschule Winterthur
1997 Holzskulptur Kirche St.Martin, Seuzach
1998 Holzskulptur Pfarreizentrum Bronschhofen TG
1998 Atempause, Zeichen in Holz, ETH Lausanne
2000–2002 Skulpturengruppe Überbauung, Lindenallee
Winterthur-Seen
2000 Knabenfigur, Inselspital Bern
2004 Figurengruppe und Text zu Nathan der Weise,
Schulhaus Sandbänkli, Bischofszell TG, von Vandalen kurz
nach der Aufstellung schwer beschädigt
2005 -Sitzende- Stadthaus Winterthur
2008 5 Eingangsgestaltungen Ueberbauung Pilgerhof Baden
2009 Tisch Zeitgenossen Stahl Bronze vor dem Gemeindehaus Neftenbach ZH
2010 Ref. Kirchgemeindehaus Winterthur-Seen „ Kinder von Noli“
2012 Bezirksgericht Bülach, Sitzende, drei Kinder von Noli